Ev. Martin-Luther Kirchengemeinde Bergkamen

Leitsatz: 

Dienet einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der             mancherlei Gnade Gottes (1.Petrus 4,10)

Kurzvorstellung:

Die im Jahr 2007 aus den beiden ehemals selbstständigen evangelischen Kirchengemeinden Rünthe und Oberaden fusionierte Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen umfasst die Ortsteile Oberaden, Heil und Rünthe. Die Kirchengemeinde hat etwa 8.500 Gemeindeglieder.

Oberaden ist mit 12.300 Einwohnern der größte der drei Ortsteile der Kirchengemeinde. Rünthe mit knapp 7000 Einwohnern der zweitgrößte. Während Oberaden und Rünthe in der Vergangenheit vom Steinkohlen-Bergbau geprägt war, hat sich der Ortsteil Heil seine ursprüngliche, bäuerliche Kultur erhalten. Er ist mit ca. 450 Einwohnern der kleinste Ortsteil, davon ca. 320 evangelisch.
Oberaden und Rünthe unterliegen seit dem Ende des Kohlebergbaus einem starken Strukturwandel. So wurde in Rünthe mit der „Marina“ ein Vorzeigeobjekt mit mediterranem Flair geschaffen. In Oberaden wird das Leben und Wohnen mit  der „Wasserstadt Aden“ nun bald Realität. Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche „Haus Aden“ mit dem angeschlossenen Hafen am Kanal Datteln-Hamm, entsteht eine moderne Siedlung für verschiedenste Lebens- und Wohnstile für Jung und Alt.

Zur Kirchengemeinde gehören in Oberaden die Martin-Luther-Kirche und in Rünthe die Christuskirche.

Kontakt:

Gemeindebüro Oberaden, Preinstraße 38, 59192 Bergkamen, Tel. 02306 83120

Öffnungszeiten:        Montag, Donnerstag, 10-12 Uhr, Dienstag, 15-17 Uhr

                   Friedhofssprechstunde Dienstag, 17-18 Uhr

Gemeindebüro Rünthe, Rünther Straße  42, 59192 Bergkamen, Tel. 02389 6112

Öffnungszeiten:        Mittwoch, 16-18 Uhr

E-Mail: UN-KG-Martin-Luther(at)kk-ekvw(dot)de

Homepage: www.martin-luther-bergkamen.de